Praktikum Physik für Mediziner

pfmDas Blockpraktikum „Physik für Mediziner“ findet im WS 18/19 vom 18.02.2019 bis 28.03.2019 statt:

Die Versuchsdurchführungen sind als sechswöchiger Ferienkurs organisiert, in dem die Teilnehmer nach einem vorgegebenen Terminplan insgesamt 11 Versuche durchführen. Ein Versuch dauert ungefähr 4 Unterrichtsstunden. Zusätzlich wird reichlich Zeit für die Vorbereitung benötigt. Der genaue persönliche Terminplan wird vorab im Internet bekannt gegeben.

Alle Versurche werden am Campus Riedberg durchgeführt.
Der Campus Riedberg ist vom Stadtgebiet mit den U-Bahn-Linien U8 (Südbahnhof → Hauptwache → Uni-Campus Riedberg → Riedberg) und U9 (Ginnheim → Nordwestzentrum → Uni-Campus Riedberg → Nieder-Eschbach) zu erreichen

Die Praktikumsversuche werden von jedem Teilnehmer zusammen mit einem Partner durchgeführt. Zunächst findet ein frontal angeleiteter Einführungsversuch statt. Danach bearbeiten die Teilnehmer paarweise zehn individuelle Praktikumsversuche.

Die individuellen Versuche werden in Gruppen von je sechs bis acht Teilnehmern paarweise durchgeführt. Hierzu werden die Teilnehmer in fünf Kurse eingeteilt. Ein vorläufiger Entwurf des Zeitrasters sieht so aus (Änderungen vorbehalten!):

Kurs A: Mittwoch 09:00-12:00 und Freitag    14:00-17:00 
Kurs B: Dienstag 09:00-12:00 und Freitag 09:00-12:00
Kurs C: Montag 09:00-12:00 und Donnerstag 09:00-12:00
Kurs D: Montag 14:00-17:00 und Mittwoch 14:00-17:00
Kurs E: Dienstag 14:00-17:00 und Donnerstag 14:00-17:00

Sie sollten sich im Anschluss an diese Termine auf eine weitere Stunde freies Arbeiten einrichten, um die Messungen endgültig auszuwerten und das Versuchsprotokoll fertigzustellen. Bitte richten Sie sich ferner darauf ein, dass Sie die „freien“ Tage benötigen, um sich auf den jeweils anstehenden Versuch vorzubereiten. Unter Umständen werden Sie einen der „freien“ Tage zum Nachholen einzelner Experimente benötigen.

Parallel zum Physikpraktikum findet die Seminarreihe „Naturwissenschaftliche Methoden in der Klinik“, Teil Physik statt. Diese Veranstaltung wird vom Studiendekanat organisiert. Hier können Sie Ihre Termine erst dann festlegen, wenn Sie Ihre Praktikumstermine kennen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Praktikum sind Mathematik- und Physikkenntnisse auf dem Niveau des Grundkurses Physik der Oberstufe und der regelmäßige Besuch der Vorlesung „Physik für Mediziner“. Eventuell erkennbare Defizite sollten unbedingt vor Kursbeginn behoben werden.

Zusätzlich zu der vom Dekanat erhobenen Anmeldung für alle Kurse wird eine Platzreservierung für die Versuchsdurchführungen Anfang Dezember im Internet organisiert. Im Zuge dieser Platzreservierungen können Sie Wünsche zur bevorzugten Termineinteilung und zur Bildung von Lerngruppen (2 oder 6 Personen) äußern. Die Kurseinteilung wird Ende Dezember 2017 im Internet veröffentlicht. Im Dezember/Januar wird das Praktikumshandbuch zur Verfügung stehen.

Zur Erfolgskontrolle finden während des Praktikums veranstaltungsbegleitende Prüfungsgespräche und am Praktikumsende eine Abschlussklausur statt. Die Abschlussklausur wird am Dienstag, den 2. April 2019 um 10:00 Uhr geschrieben. Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Liste der Versuche im Praktikum Physik für Mediziner

Einführungsversuche

Tropfendosierung und Oberflächenspannung
Dichtebestimmung bei Festkörpern und Flüssigkeiten
Gleichspannung und Widerstände

Physikalische Grundlagen der Physiologie

Flüssigkeitstransport im Blutkreislauf
Wärmetransport
Spezifische Wärme
Augenmodell
Hörkurve

Physikalische Grundlagen der Laboratoriumsmedizin

Laborzentrifuge
Spektralphotometer und Lichtmikroskop
Elektrophorese

Physikalische Grundlagen der medizinischen Diagnostik

Elektrokardiogramm (EKG)
Ultraschall
Kernmagnetische Resonanz (NMR)

Physikalische Grundlagen der Radiologie

Röntgenstrahlen und Computertomographie (CT)
Radioaktivität